Tätigkeitsbericht des Betriebsrats 2020 | team energie

Tätigkeitsbericht des Betriebsrats

team energie 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

was ist das für ein Jahr? Ich glaube nicht, dass an dieser Stelle noch einmal alles wiederholt werden sollte, was Ihr selbst am eigenen Leib erlebt habt.

Aber was macht eigentlich der Betriebsrat in Corona-Zeiten?

Auch wir mussten uns dieser neuen Situation unterwerfen, anpassen und neue Wege beschreiten. Die Betriebsversammlung Anfang des Jahres haben wir kurzfristig abgesagt. Im Nachhinein betrachtet haben wir damit alles richtig gemacht, um eine weitere Verbreitung der Pandemie zu verhindern.

Schon vor der Einführung einer neuen Regelung für Betriebsräte durch den Gesetzgeber, die es ermöglicht, Betriebsratssitzungen per Telefon- oder Videokonferenzen durchzuführen, hatten wir bereits eine entsprechende Vereinbarung mit dem Arbeitgeber ausgehandelt. Damit waren wir wieder beschluss- und somit auch handlungsfähig. Und auch, wenn es im ersten Moment ungewohnt war, die Diskussionen „in der Ferne“ über das Telefon führen zu müssen, war es ein arbeitsreiches Jahr.

Ein wenig zur Statistik

Bislang haben wir im Gremium über 93 Einstellungen, 24 Versetzungen, leider auch 11 Kündigungen und 28 Vertragsänderungen beraten. Darüber hinaus haben wir zahlreiche Kolleginnen und Kollegen bei Personalgesprächen, Abmahnungen, Corona-Maßnahmen und weiteren Punkten unterstützt.

Umgesetzt wurde

  • Betriebsvereinbarung Dienstrad

Diese wurde Euch bereits vorgestellt und stellt einen vorbildlichen Konsens zwischen Geschäftsleitung und Betriebsräte dar. Wir freuen uns riesig über die tollen Teilnehmerzahlen und wünschen allzeit gute Fahrt!

Die Betriebsvereinbarung findet Ihr hier zum Download:

team Dienstrad

Aktuelle Projekte

  • Betriebsvereinbarung zur Einführung des neuen ERP-Systems pro4dynamics

Warum sind eigentlich Betriebsvereinbarungen sinnvoll? Durch sie können Streitpunkte im Vorfeld vermieden werden. Zusätzlich tragen sie zur sozialen Gerechtigkeit im Unternehmen bei. Die Betriebsvereinbarung ist ein zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber geschlossener, schriftlich festgehaltener Vertrag. In diesem Fall wollen wir die Art und Weise der Einführung des neuen ERP-System regeln. Dabei werden wir auf Fragen Eurer Schulungen, sowie der technischen Ausstattung in Bezug auf geltendes Recht, dem Datenschutz personenbezogener Daten, einer vom Arbeitgeber gewünschten Urlaubssperre und der Arbeitsplatzsicherheit eingehen.

  • Internetseite des Betriebsrates

Der Betriebsrat möchte mit allen Kolleginnen und Kollegen noch mehr kommunizieren!

Wir wollen Euch alle Informationen direkt zukommen lassen. Dazu gehören:  

  • alle Betriebsvereinbarungen auf einem Blick
  • alle Betriebsräte mit Kontaktdaten in der Übersicht
  • alle aktuellen Themen

Zukünftig wollen wir uns gerne auch über ein Forum oder einen Kummerkasten noch stärker mit Euch vernetzen und im Austausch bleiben. Seid gespannt darauf….  

  • Projekt zur Einführung Digitaler Arbeitszeiterfassung der gewerblichen Kollegen

Auch in diesem Bereich macht die digitale Welt, oder auch die Arbeit 4.0 wie andere zu sagen pflegen, keine Ausnahme. Die Arbeitszeit unserer Kraftfahrerkollegen soll über die Fahrerkarte erfasst werden. Dieses Projekt findet unter der Teilnahme und der Überwachung durch den Betriebsrat statt. Hierdurch soll die Disposition entlastet werden. Gerade findet eine Testphase mit freiwilligen Teilnehmern am Standort Hamburg statt. Ob es und wie funktionieren wird – wir werden sehen!?

Dialog ist bekanntlich der Kern betriebsrätlichen Handelns – sei es im zähen Ringen um die beste Lösung für Euch und bestenfalls auch für unser Unternehmen. Ohne ein offenes Ohr für Eure Sorgen und Nöte wären wir Betriebsräte nicht mehr am Puls der Zeit, könnten nicht mehr erspüren, wofür wir uns einsetzen sollten. Auch deshalb ist es gut, dass der Betriebsrat so dezentral aufgestellt ist: Damit immer jemand in der Nähe ist, der zuhört und Lösungen anbietet. Wie heißt es so schön: Es geht nichts über das persönliche Gespräch!Gerade auch auf einem so sensiblen Gebiet wie der Arbeitswelt.

Also lasst uns darüber sprechen oder austauschen, was Euch interessiert! 

Wir freuen uns auf Euch!