Header überspringen

Wichtige Informationen zum Handling der BigBags

Damit das Saatgut gut und sicher an seinem Zielort ankommt, haben wir im Folgenden einige Tipps und Hinweise zum richtigen Handling der BigBags für Sie zusammengestellt:

Skizze zum korrekten Handling der Bis Bags
  • Setzen Sie zum Handling des BigBags immer Frontlader/Teleskoplader/Gabelstapler ein, die eine Schlauchbruchsicherung für das Hebewerkzeug haben.

  • Begutachten Sie den BigBag immer und sofort bei Abholung bzw. nach Anlieferung auf Ihren Betrieb. Schäden müssen sofort aufgezeigt und Schadensansprüche geltend gemacht werden. Ist die Hülle des BigBags verletzt, ist das Saatgut nicht mehr vor Feuchtigkeit geschützt → Eine Lagerung im Freien ist dann nicht mehr möglich!

Skizze zum korrekten Handling der Bis Bags
  • Achten Sie darauf, dass die Schlaufe des BigBags unbeschädigt ist. Bei beschädigter Schlaufe darf der BigBag nicht mehr angehoben werden.

  • Achten Sie darauf, dass Ihre BigBag-Anhebevorrichtung (z.B. der Radladerarm oder Karabinerhaken) optimal in die Schlaufe passt und diese nicht verletzt. Zu breite sowie ungeeignete Vorrichtungen können die Schlaufe (den Loop) verletzten und im schlimmsten Fall zum Reißen bringen. (Tipp: Stulpen Sie über scharfkantige Gabeln

    einen alten Feuerwehrschlauch!)

Skizze zum korrekten Handling der Bis Bags
  • Achten Sie darauf, die BigBags schonend auf- und abzuladen.

  • Verpackungen nicht werfen oder stürzen.

  • Achten Sie beim Transport der Big Bags darauf, dass diese nicht allzu großen Belastungen ausgesetzt sind. Vermeiden Sie daher eine zu schnelle Fahrt und unebene Pisten.

Skizze zum korrekten Handling der Bis Bags
  • Achten Sie darauf, dass der BigBag in einer angemessenen Höhe transportiert wird:

    • Ist der BigBag zu niedrig, kann dieser auf den Boden schleifen und evtl. Schaden nehmen.

    • Ist der Big Bag zu hoch, kann der Stand und die Stabilität des Fahrzeuges gefährdet sein.

Skizze zum korrekten Handling der Bis Bags
  • Wenn Sie die BigBags stapeln möchten, sorgen Sie dafür, dass diese einen guten und festen Stand haben. Die aufgestapelten BigBags müssen sicher und gerade auf den Unteren stehen!

  • Achten Sie beim Handling der BigBags auf Ihre Umgebung. Stellen Sie sicher dass keine Personen gefährdet werden!

Skizze zum korrekten Handling der Bis Bags
  • Halten Sie sich – insbesondere zum Öffnen – nie direkt unter einem BigBag auf, sondern immer seitlich der angehobenen Last.

BigBag-Lagerung im Freien

Der PROFI OneLoop-BigBig ist wetterfest. Grund dafür sind zwei atmungsaktive Verpackungsschichten die das Eindringen von Feuchtigkeit ins Innere des Big Bags verhindern. Die innere Verpackungsschicht umgibt das Saatgut und schützt vor eindringender Nässe.

Skizze zum korrekten Handling der Bis Bags
  • Die äußere Verpackungsschicht dient hauptsächlich dem Schutz der inneren Schicht und ist wasserdurchlässig. Dadurch kann Wasser, das bis zur inneren Verpackungsschicht vorgedrungen ist, wieder abfließen.

  • Damit ein BigBag auch wasserabweisend bleibt, muss darauf geachtet werden, dass die Verpackungsschichten nicht verletzt, zerstört oder geöffnet werden!

Daher unsere Empfehlungen:

Skizze zum korrekten Handling der Bis Bags
  • Achten Sie darauf, dass die Standfläche frei von spitzen Gegenständen (z.B. Steinen) ist, so dass eine Verletzung des Verpackungsbodens ausgeschlossen bleibt.

  • Stellen Sie den BigBag nicht gegen spitze Gegenstände und achten Sie bei der Lagerung auf Ecken oder scharfe Kanten, welche die BigBag-Seiten verletzen könnten.

  • Lagern Sie die BigBags nach dem ersten Öffnen nicht mehr im Freien! Nach einem Wiederverschluss und einer anschließenden Lagerung des Saatgutes im BigBag sind die wasserabweisenden Verpackungseigenschaften nicht mehr garantiert.

  • Achten Sie bei einem Wiederverschluss darauf, dass der Auslauf des BigBags sorgfältig und gründlich geschlossen worden ist. Lagern Sie den wiederverschlossenen BigBag in geschützten Räumen. Schlechte (Witterungs-) Bedingungen können andernfalls die Saatgutqualität negativ beeinflussen.

  • Verbrauchen Sie das Saatgut in angebrochenen bzw. wiederverschlossenen BigBags zeitnah und vermeiden Sie eine Überlagerung dieser Ware.