Header überspringen
Innenausbau

Bau- und Konstruktionsholz für den Innenausbau

Bei team baucenter finden Sie eine breite Auswahl an Bau- und Konstruktionsholz für die Holzständerbauweise

Innenausbau in Holzbauweise - nachhaltig und wohngesund

Holzkonstruktion eines Dachbodens mit Schornsteinelementen

Die Holzständerbauweise, auch bekannt als Holzrahmenbau oder Skelettbau, ist eine Bautechnik, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit in der modernen Bauindustrie in Deutschland an Bedeutung gewonnen hat.

Diese Methode verwendet Holz als primäres Baumaterial für die Konstruktion von tragenden und nicht tragenden Wänden sowie Holzbalkendecken.

Innenwände in Holzständerbauweise

Innenwände in Ständerbauweise, auch Leichtbauwände genannt, haben den Vorteil, dass sie auch ohne statischen Nachweis eingezogen werden dürfen. Dadurch eröffnen sich vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.
Durch die ausschließliche Verwendung trockener Materialien entfallen lange Trocknungszeiten wie man sie von Putz oder Estrich kennt. Entsprechend schnell ist der Baufortschritt beim Innenausbau in Holzständerbauweise.
Beim nachträglichen Ausbau ist auch der vergleichsweise geringe Anfall von Schmutz vorteilhaft gegenüber herkömmlich gemauerten und verputzten Wänden.

Holzständerweise Wandaufbau

Zwei Männer montieren Trockenbauwand mit Bohrmaschine

Typischerweise bilden vertikale Holzständer in Verbindung mit horizontalen Holzbalken einen Rahmen - ähnlich denen, die man aus dem Fachwerkbau kennt.

Dieser aus Konstruktionsvollholz (KVH) bestehende Rahmen wird beidseitig mit OSB Platten oder Gipsplatten bekleidet. Der so entstehende Hohlraum zwischen beiden Bekleidungen wird vollständig mit Dämmmaterial ausgefüllt.

Vorteile von Wänden in Holzständerbauweise:

  • Flexible und individuelle Grundrissgestaltung

  • Schneller Baufortschritt

  • Energieeffizient

  • Wohngesundes Raumklima

  • Platzgewinn durch schlanke Wandquerschnitte

  • Verwendung nachhaltiger Rohstoffe

Geschossdecken aus Holz

Teaser Image

Holzbalkendecken erfreuen sich wieder zunehmender Beliebtheit und sind heute vor allem in Einfamilienhäusern in Holzrahmenbauweise anzutreffen.

Die Holzbalkendecke wird durch die parallele Verlegung von Holzbalken realisiert, die entweder aus Vollholz oder verleimten Hölzern bestehen. Die Auflager dieser Balken befinden sich über den tragenden Außenwänden.

Die Entscheidung, ob die Holzbalken sichtbar bleiben sollen oder mit einer Deckenverkleidung versehen werden, hängt vom individuellen Geschmack des Bauherrn / der Bauherrin ab.

Modernere Varianten von Holzdecken sind die Brettstapeldecke und die Hohlkastendecke.

Die Brettstapeldecke besteht aus Elementen, die aus nebeneinanderstehenden Brettern gefertigt werden. Diese Deckenkonstruktion ist äußerst wirtschaftlich. Sie wird sowohl im Wohnungsbau als auch im Schulbau und Gewerbebau eingesetzt.

Die moderne Hohlkastendecke erfüllt sogar höchste Anforderungen an den Schallschutz und Brandschutz. Trotz einer geringen Aufbauhöhe ist sie äußerst tragfähig, so dass sie selbst große Spannweiten überbrücken kann.

Holz kaufen nach Maß

In Ihrem team baucenter erhalten Sie sowohl Bauholz und Konstruktionsholz als auch Bodenbeläge aus Holz in verschiedenen Holzarten, Qualitäten und Ausführungen. Egal, ob Sie Holzbalken, Konstruktionsvollholz, Spanplatten, OSB Platten oder andere Holzplatten benötigen, Sie finden bei uns eine breite Auswahl an Möglichkeiten. Auf Wunsch schneiden wir die Hölzer individuell für Sie zu.

Mit unserem Know-how steht Ihnen unser qualifiziertes Fachpersonal zur Seite und berät Sie bei der Auswahl der Holzwerkstoffe.

Sie finden unser Baucenter ganz in Ihrer Nähe