Header überspringen
Garten und Galabau

Mauersysteme

Die Wahl des passenden Materials für eine Mauer im Garten und Außenbereich erfordert eine sorgfältige Abwägung von ästhetischen Präferenzen, funktionalen Anforderungen und örtlichen Gegebenheiten. Jede Mauer bringt ihre eigenen Vorzüge mit sich. Kriterien, die zur Entscheidung führen, welche Mauer für Garten und Außenbereich passt, sind Stabilität, Langlebigkeit und der visuelle Reiz.

  • Trockenmauer

  • Begrenzungsmauer

  • Stützmauer

  • Sichtmauer 

  • Ziermauer 

  • Schallschutzmauer 

Nutzen einer Mauer im Garten

Eine Gartenmauer erfüllt gleich mehrere Anforderungen: sie gibt einem großen Garten Struktur, begrenzt ihn nach außen, sichert ihn in Hanglage als Stützmauer oder bietet einen zuverlässigen Sicht- und Schallschutz. Darüber hinaus leistet sie in Form einer Trockenmauer einen nachhaltigen Beitrag für die Umwelt. Weil diese ohne Mörtel aus Steinen geschichtet wird, gewährt sie Insekten einen Lebensraum in den Ritzen und Zwischenräumen.

So wird eine Mauer stabil

Der Aufbau einer Gartenmauer beginnt mit einem Streifenfundament aus Beton, der zusammen mit verdichtetem Kies 80 cm ins Erdreich reicht, um frostsicher zu sein. Abhängig von der Höhe der Mauer ist die Stärke der beiden Schichten. Man rechnet, dass zwei Drittel der Mauer oberhalb des Bodens reichen. Die waagerechte Ausrichtung der Mauersteine wird mit Mauerschnur und Wasserwaage kontrolliert. Wichtig für die nötige Stabilität ist, dass die senkrechten Stoßfugen jeder Reihe immer versetzt sind.

Mauerarten für den Garten

Natursteinmauer

Teaser Image

Natursteinmauern mit ihrem rustikalen Charme bestehen aus natürlichen Gesteinen wie Sandstein, Granit oder Kalkstein. Die Unregelmäßigkeiten in Form und Farbe der Steine erzeugen ein einzigartiges, naturnahes Ambiente. Diese Gartenmauersteine eignen sich besonders für Gärten im Landhausstil oder mit mediterranem Flair und werden auch zur Einfassung von Hochbeeten oder Terrassen verwendet.

Gabionenmauer

Teaser Image

Gabionen sind Drahtkörbe, die mit Natursteinen oder Schottersteinen gefüllt sind. Die Variation der Steinarten erlaubt eine individuelle Anpassung an den gewünschten Stil des Gartens. Diese moderne Art von Mauer ist eine Kombination aus Stabilität und Materialmix. Als gestalterisches Element dient die Gabionenmauer oft als Sichtschutz oder Trennwand und kann in Hanglage sehr gut als Stützmauer eingesetzt werden. Das Besondere ist, dass sie leicht begrünt werden kann und Insekten einen Unterschlupf bietet.

Betonmauer

Betonmauer mit Beet

Betonmauern sind vielseitig einsetzbar und bieten eine breite Palette an Gestaltungsmöglichkeiten. Durch moderne Fertigungstechniken sind Betonwände aus Hohlsteinen oder als Winkelelemente in verschiedenen Formen, Farben und Oberflächenstrukturen erhältlich. Die Bearbeitung der Oberflächen reicht von sandgestrahlten oder geschliffenen Flächen bis zur Zugabe von Effekt- und Farbpartikeln. Mauern aus Beton oder Betonstein zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit und Stabilität aus und passen gut in zeitgenössische Gartenkonzepte.

Gesetzliche Vorgaben

  • Gemäß der jeweiligen Landesbauordnung ist für Mauern, die nicht höher als 1,80 m sind, keine Baugenehmigung erforderlich.

  • Eine Gartenmauer sollte den Abstand zum Nachbarn von mind. 50 cm wahren.

  • Die Länge einer freistehenden Mauer darf nicht mehr als 1,80 m betragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Kataloge - alle Informationen rund um Garten und GaLaBau

Sie finden unser Baucenter ganz in Ihrer Nähe