Header überspringen
team SE

team Gruppe präsentiert Rekordergebnis

team Gruppe mit Rekordergebnis von 7,0 Mrd. € Umsatz 2022. Strategische Ausrichtung auf Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Mitarbeiterzufriedenheit.

Carsten Gemeinhardt, Lars Sørensen, Kevin Lorenzen und Bent Nissen

Im ersten Jahr ihres Zusammenschlusses erzielen die team SE und die Hauptgenossenschaft Nord AG (HaGe) zusammen einen Umsatz von 7,0 Mrd. € und erwirtschaften einen EBITDA in Höhe von 216,5 Mio. € (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen). Nach Abschreibungen und Zinsen verbleibt in der Gruppe ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von 137,7 Mio. €.

Dieses hervorragende Ergebnis wurde durch die drei team Vorstände Kevin Lorenzen, Carsten Gemeinhardt und Lars Sørensen auf der Hauptversammlung am 11.05.2023 in Flensburg den Aktionär:innen präsentiert.

„Wir sind stolz, dass wir 2022 erneut ein Rekordergebnis erzielen konnten, welches unsere Planung deutlich übertroffen hat. Auch unter den schwierigen Marktbedingungen konnten wir beweisen, dass unsere Strategie die richtige war. Unsere Mitarbeitenden haben die Herausforderungen Tag für Tag angenommen und mit großem Engagement gemeistert“, so Kevin Lorenzen, Vorstandsvorsitzender der team SE über das Ergebnis der Unternehmensgruppe.

Eine neue Sparte

Seit dem 12.10.2022 ist die team SE, mit Übernahme von 86 % der Anteile, neuer Mehrheitsaktionär der Hauptgenossenschaft Nord AG (HaGe). Mit diesem Schritt wird das bisherige team Geschäft der Sparten Bau und Energie um die Sparte Agrar erweitert. Dieser wichtige Zusammenschluss bedeutet für die Unternehmensgruppe eine Bündelung der Kräfte und eine deutliche Vergrößerung des Produkt- und Serviceportfolios. Im Juni 2023 folgt die Integration in die Marke team; aus HaGe wird team agrar.

Kevin Lorenzen zeigt sich zuversichtlich für die Zukunft des Unternehmens: „Durch diese Erweiterung des Geschäftsbereiches sichert die team Gruppe nun wichtige Grundbedürfnisse der Menschen: Ernährung, Energie sowie Wohn- & Lebensräume. Dieser Aspekt wird sicherlich auch in den nächsten Jahren maßgeblich zum Erfolg der team Gruppe beitragen.“

Kevin Lorenzen fügt hinzu: „Als einer der größten Arbeitgeber mit Sitz in Schleswig-Holstein und rund 5.000 Mitarbeitenden bundesweit, sind wir angetrieben von Fortschritt und Weiterentwicklung. Durch das Zusammenwachsen mit der HaGe konnten wir dies einmal mehr unter Beweis stellen und haben eine gemeinsame Identität geschaffen, unter der sich alle Sparten der team Gruppe wiederfinden.“

Gute Ergebnisse in allen Bereichen

Im vergangenen Jahr konnten viele landwirtschaftliche Betriebe deutlich gestiegene Ergebnisse erzielen. Diese Entwicklung wird jedoch begleitet von weiterhin schwankenden Agrarmärkten sowie veränderten Rahmenbedingungen. Dennoch konnte in der Sparte Agrar mit den Geschäftsbereichen GRH (Getreide, Raps und Hülsenfrüchte), Futter und BMP (Betriebsmittel Pflanze) 2022 ein deutlich gestiegener Umsatz von 3,1 Mrd. € erwirtschaftet werden. Davon entfallen 55 % auf den Bereich GRH, 29,7 % auf den Bereich BMP und 15,2 % auf den Bereich Futter. Auf der ebenfalls am 11.05.2023 stattfindenden Hauptversammlung der Hauptgenossenschaft Nord AG, präsentierte Vorstand Bent Nissen den Aktionär:innen, neben dem gestiegenen Umsatz, auch das deutlich verbesserte operative Ergebnis, welches die Planung übertroffen hat.

Die Aktivitäten der Sparte Bau wurden stark von dem Krieg in der Ukraine beeinflusst. Die Wirtschaftsleistung der gesamten Baubranche ist zurückgegangen. Dies ist vor allem auf Materialengpässe, gestörte Lieferketten, gestiegene Preise und Zinsen sowie auf die rückläufige staatliche Förderung zurückzuführen.

Ungeachtet der Herausforderungen erzielte die Sparte 2022 einen Umsatz von 868 Mio. €. Diese Steigerung um 6,9 % im Vergleich zu 2021 ist vor allem der starken Lieferfähigkeit, den flexiblen Lösungsansätzen sowie der dadurch gestärkten Bindung zu den Kund:innen zu verdanken. 

Das vergangene Jahr war für die Sparte Energie besonders von der hohen Volatilität der globalen Energiemärkte, ausgelöst durch den Krieg in der Ukraine, geprägt. Eine direkte Folge waren historisch hohe Energiepreise und eine schwierige Versorgungslage. Durch klare Entscheidungen, eine effektive Beschaffung und ein effektives Risikomanagement konnte die Sparte Energie 2022 einen Rekordumsatz von 3,1 Mrd. € erzielen. Mit dieser Umsatzsteigerung um 74,9 % wurde die Planung deutlich übertroffen.

Der größte Teil des Umsatzes wurde im Mineralöl- und Energiehandel erwirtschaftet. Als Erfolgsfaktoren erwiesen sich im vergangenen Jahr ein starker, ertragsorientierter Vertrieb und eine, durch geschicktes Agieren am Markt, gesicherte Lieferfähigkeit.

Fokus auf Nachhaltigkeit, Digitalisierung und die Mitarbeitenden

Mit der Strategie „Creating the future 2030“ verfolgt die team Gruppe ehrgeizige Ziele in Bezug auf Nachhaltigkeit, Kundenfokus, Arbeitgeber der Zukunft und solide finanzielle Ergebnisse.

Nachhaltige und innovative Möglichkeiten in allen Geschäftsbereichen stehen im Fokus, aber auch das bestehende Geschäft wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Bereits jetzt gibt es in allen Sparten unterschiedliche Projekte, um die Zukunft nachhaltiger zu gestalten: Von alternativen Proteinquellen bei team agrar, über nachhaltige Baumaterialien bis zur Elektromobilität und einer eigenen Ladeinfrastruktur.

„Unsere Strategie legt den Grundstein für den zukünftigen Erfolg und diesen haben wir fest im Blick. Hierbei spielt auch die Digitalisierung eine zentrale Rolle. Interne Prozesse, aber auch das digitale Kundenerlebnis sind Punkte, auf die wir uns in der weiteren Ausrichtung konzentrierten“, betont Kevin Lorenzen.

Und er ergänzt: „Besonders wichtig ist es uns, das bestmögliche Arbeitsumfeld für unsere engagierten Mitarbeitenden zu schaffen und so ihre Begeisterung auf unsere Kund:innen übertragen zu können. Denn nur als bevorzugter Geschäftspartner unserer Kund:innen und als ein Unternehmen mit engagierten Mitarbeitenden, werden wir die Erfolgsgeschichte der team Gruppe fortschreiben können.“