Header überspringen
Tief-, Straßen- und Bahnbau

Kanalguss

Im Bereich Entwässerungssysteme ist der Kanalguss für die Ableitung von Oberflächenwasser und Schmutzwasser in Kanalisationssysteme verantwortlich. Hierbei kommen verschiedene Produkte zum Einsatz, die den reibungslosen Ablauf des Wassers gewährleisten und gleichzeitig die Umwelt vor möglichen Schadstoffen schützen.

Gullideckel im Tiefbau

Funktion vom Kanalguss

Die grundlegende Funktion des Kanalgusses besteht darin, anfallendes Wasser von Straßen, Plätzen und anderen befestigten Flächen aufzunehmen und in die Kanalisation zu leiten. Dabei werden große Fremdkörper wie zum Beispiel Laub aufgefangen, um eine Verschmutzung der Gewässer zu verhindern. Der Kanalguss ermöglicht somit eine effiziente Entwässerung und trägt zum Schutz der Umwelt bei.

Normen und Vorschriften

Teaser Image

Täglich laufen wir über Schachtdeckel, auch als Kanaldeckel oder Gullideckel bekannt, die oft verziert sind mit dem Stadtwappen. Aufgrund des zunehmenden Verkehrsaufkommens, besonders von schweren LKW, kommt es zu erheblichem Verschleiß dieser Schachtabdeckungen. Störende Geräuschentwicklung wie Klappern ist die Folge, wodurch zusätzliche Kosten für den Austausch anfallen. Die empfohlene Lösung besteht darin, sich für Produkte zu entscheiden, die nach geprüft und gemäß dem Gütezeichen RAL-GZ 692 zertifiziert sind.

DIN- Normen geben eine wichtige Orientierung bei der Standardisierung von Produkten und Verfahren im Bereich des Kanalgusses. In den Normen sind die technischen Anforderungen an Materialien, Maße, Prüfverfahren und weitere relevante Parameter festgelegt, um eine hohe Qualität und Sicherheit der Produkte zu gewährleisten. Beispielsweise regelt die DIN EN 124 die Anforderungen an Schachtabdeckungen und Aufsätze für Verkehrsflächen.

Schachtabdeckungen

Kanalguss im Bereich Tiefbau

Schachtabdeckungen sind eine wesentliche Komponente des Kanalgusses. Sie gewährleisten den Zugang zu Schächten und Revisionsschächten und deren Schutz vor äußeren Einflüssen wie Verkehrslasten, Witterungseinflüssen und unbefugtem Zugang. Die Abdeckungen müssen DIN-Normen entsprechen, um eine langlebige, dauerhafte Funktionalität zu gewährleisten. Es gibt runde und eckige Schachtabdeckungen.

Maßnormen für Deckel und Rahmen der Schachtabdeckungen

  • DIN 19584: Schachtabdeckungen für Einsteig- und Inspektionsschächte (Rahmen rund oder quadratisch) mit Belastungsklasse D 400 für alle im Straßenverkehr zugelassenen Verkehrsflächen. Der Deckel hat Ventilationsöffnungen und die Nennweite beträgt 600 mm. Diese Maßnorm regelt die Anforderungen an die Standard-Schachtabdeckungen Klasse D 400 bezüglich Maße und Gewichte und Werkstoffe. Die Anforderungen beinhalten das Mindestgesamtgewicht von Rahmen und Deckel (176 kg), eine Definition des Gussanteils, die durchgängige Gusswanne sowie eine Einlage. Normkonforme Produkte sind vergleichbar.

  • DIN 19596: Schachtabdeckungen für Einsteig- und Inspektionsschächte (runder Rahmen) mit Belastungsklassen A 15* und B 125 für Fußgänger und PKW-Bereiche. Die Nennweite beträgt 600 und 800 mm. Der Deckel hat keine Ventilationsöffnungen, was nicht auf die Nennweite 800 zutrifft.

  • DIN 4271: Schachtabdeckungen für Einsteig- und Inspektionsschächte (Rahmen rund oder quadratisch) mit Belastungsklasse B 125 für Fußgänger und PKW-Bereiche. Die Nennweite beträgt 600 mm. Der Deckel hat Ventilationsöffnungen.

  • DIN EN 124: Aufsätze und Abdeckungen für Verkehrsflächen mit lichter Weite bis 1000 mm, für Einbau in Flächen für Fußgänger und Fahrzeugverkehr. Zur Verkehrssicherheit wird mit dieser Norm die sichere Lagerung von Deckel oder Rost gewährleistet. Ein Herausschleudern wird verhindert durch die Verschlussvorrichtung und einem Einheitsgewicht gemäß Maßnorm DIN 19584.

  • DIN 1229: Ergänzungsnorm, regelt die Einheitsgewichte für lose Deckel und / oder Roste in den Klassen C 250 bis F 900. Demnach muss z. B. das Mindestgewicht für einen Deckel der Klasse D 400 mit lichter Weite von 610 mm 87,7 kg betragen.

RAL-Gütezeichen kennzeichnet Qualität von Produktprüfung

Das RAL Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung ist eine unabhängige Einrichtung, die das RAL-Gütezeichen als wichtiges Qualitätszeichen in Deutschlands etabliert hat. Es stellt eine wichtige Orientierungshilfe für Hersteller und Kunden dar, wenn es darum geht, Qualität klar definiert zu wissen.

Besonderheit für Beton in Verkehrsflächen

Nach RAL-GZ 692 hat Beton eine hohe Beständigkeit gegen Frost, Taumittel und Salze zu erfüllen, damit der Beton in Schachtabdeckungen den besonderen Beanspruchungen standhält. Aus diesem Grund unterliegt der Beton den hohen Anforderungen und Prüfungen nach DIN EN 1338 (Pflastersteine aus Beton), Anhang D (Bestimmung der Widerstandsfähigkeit gegen Frost-Tau-Wechsel mit Tausalz).

Definition der Gruppen und Belastungsklassen

  • Gruppe 1: Klasse mind. A 15, Prüfkraft 15 kN
    Für Verkehrsflächen geeignet, die ausschließlich für Fußgänger und Radfahrer zur Verfügung stehen.

  • Gruppe 2: Klasse mind. B 125, Prüfkraft 125 kN
    Für Gehwege, Fußgängerzonen und vergleichbare Flächen, Parkflächen und Parkdecks für PKW.

  • Gruppe 3: Klasse mind. C 250, Prüfkraft 250 kN
    Geeignet für den Bereich von Bordrinnen, Bordschlitzrinnen, unbefahrbare Seitenstreifen u. ä.

  • Gruppe 4: Klasse mind. D 400, Prüfkraft 400 kN
    Für normale Straßen, Fußgängerstraßen, Seitenstreifen von Straßen und Parkflächen (zugelassen für alle Arten von Straßenfahrzeugen)

  • Gruppe 5: Klasse mind. E 600, Prüfkraft 600 kN
    Für Straßen und befahrene Flächen mit hohen Lasten, z. B. Hafenanlagen

  • Gruppe 6: Klasse mind. F 900, Prüfkraft 600 kN
    Geeignet für befahrene Flächen mit besonders hohen Fahrlasten, wie Betriebsflächen am Flughafen.

Wichtige Aspekte sind zu berücksichtigen:

  • Für die Sicherheit im Straßenverkehr ist es wichtig, dass Schachtabdeckungen plan mit der Verkehrsfläche sind. Dadurch bieten sie schweren Fahrzeugen keine Angriffsfläche. Die Einbauhöhe der Schachtabdeckungen darf 0 - 5 mm betragen.

  • Verkehrsbelastungen können zur Folge haben, dass sich Deckel und Rost, die lose im Rahmen liegen, lösen und herausgeschleudert werden. Gesichert werden sie durch ihr Eigengewicht, welches der DIN 1229 unterliegt. Das Mindestgesamtgewicht von Deckel und Rahmen beträgt 176 kg.

  • Jedes normkonforme Bauteil ist auf Rahmen und Deckel bzw. Rost entsprechend gekennzeichnet, wie z. B. die Schachtabdeckung nach DIN 19584, DIN 4271, ein Aufsatz nach DIN 19571, DIN 19583, DIN 19594.

  • Da Geometrie und Werkstoff einzelner Bauteile in den DIN-Maßnormen genau definiert sind, ist es möglich, diese Teile von verschiedenen Herstellern zu beziehen oder auszutauschen. Beispiele sind Deckel und Rahmen zur Schachtabdeckung oder Rost und Rahmen für einen Aufsatz.

  • Eine Überprüfung und regelmäßige Kontrolle der Produkte sowie der Herstellungsprozesse erfolgen durch den Hersteller, inklusive Dokumentation der Ergebnisse.

  • GET-Leistungsbescheinigung: Hier sind sämtliche eingehaltene Normen, Produktparameter, Leistungen sowie Mindestanforderungen dokumentiert. Ausschreibenden Stellen ist es damit möglich, geeignete Produkte rasch zu erkennen.

Straßenabläufe

Straßenablauf im Bereich Tiefbau

Straßenabläufe sind spezielle Elemente im Kanalguss, die in Verkehrsflächen integriert sind, um Regenwasser effizient aufzunehmen und in die Kanalisation abzuleiten. Sie sind so konstruiert, dass sie den Belastungen des Verkehrs standhalten und gleichzeitig eine zuverlässige Entwässerung gewährleisten.

Kanaldeckel auf Strasse

Der aktuelle Zustand der Straßen zeigt viele schadhafte Abläufe, die mit Beton verbaut sind, wie Frostschäden und Unterspülungen von Aufsätzen. Die Gründe liegen in der höheren Verkehrslast, kleineren Verkehrsräumen und schwachen Grabenverfüllungen.

Mit einem Straßenablaufsystem aus Kunststoff z. B. können Schäden wie Setzungen oder schadhafte Mörtelfugen durch Lasten oder Witterung vermieden werden. Das funktioniert über eine raffinierte Lastableitung durch Entkoppelung von Aufsatz und Ablaufkörper, die ohne Mörtelfuge auskommt. Mit diesen neigbaren, lastentkoppelten Straßenabläufen aus Kunststoff kommen Ablaufmodule aus Polypropylen zum Einsatz, die in kurzer Zeit ohne Hebegeräte passgenau verlegt werden können, weil sie nur 2,5 - 2,8 kg wiegen.

Einlaufroste

Einlaufroste sind Elemente im Kanalguss, die in Entwässerungsrinnen oder Schächten platziert werden, um das Wasser aufzunehmen und grobe Verschmutzungen abzufangen. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Verhinderung von Verstopfungen in der Kanalisation und tragen zur Erhaltung der Systemeffizienz bei.

Straßenablauf im Bereich Tiefbau

Gegen die Problematik von verstopften Einlaufrosten, die Überflutungen nach sich ziehen können, helfen spezielle Aufsätze mit austauschbarem Rost, dessen Schlitz breiter als gewöhnlich ist. Auch diese Roste müssen der DIN 124 entsprechen. Dadurch bleibt genug Platz für den Ablauf des Regenwassers und die Gefahr der Verstopfung wird reduziert. Ein weiterer Vorteil ist der geringe Aufwand beim Tausch der Roste, die einen kompletten Aufsatzaustausch unnötig machen.

Hausentwässerung und Schmutzfänger

Im Kontext der Hausentwässerung kommen ebenfalls verschiedene Elemente des Kanalgusses zum Einsatz, darunter Schmutzfänger. Diese dienen der Rückhaltung von groben Schmutzpartikeln und Verhinderung von Verstopfungen in den Hausanschlussleitungen. Hierbei müssen ebenfalls die relevanten DIN-Normen berücksichtigt werden, um eine normgerechte Installation und Funktion sicherzustellen.

Leichte Ausführungen, ähnlich der DIN 1221 Norm, von Schmutzfängern in verzinkter Form eignen sich mit einem Durchmesser von 590 mm und Querstange ideal für Schachtabdeckungen. Hochwertig verarbeitet bestehen Boden und Mantel aus einem Stück.

Selbstverständlich sind für Schmutzfänger Ersatzsiebe erhältlich, z. B. für solche mit Flanschanschluss.

Vorgesehen für den Straßensinkkasten sind runde verzinkte Schlitzeimer, laut der DIN 4052 Norm, die den Straßenablauf gewähren.

Zubehör für Kanalguss

  • Einbauhilfen

  • Aushebehaken

  • Adapterring

  • Einbauhilfsrahmen

  • Steigeisen

  • Einlauftrichter

  • Schmutzeimer

Für Straßenabläufe stehen Aufstockelemente, Verschlussbleche, Doppelstutzen, Bedienschlüssel und mehr zur Verfügung.

In Ihrem team baucenter erhalten Sie normgerechte Produkte verschiedener Hersteller für den Kanalguss. Lassen Sie sich von unserem qualifizierten Fachpersonal beraten.

Sie finden unser Baucenter ganz in Ihrer Nähe