Header überspringen
Tief-, Straßen- und Bahnbau

Schachtsysteme und Abdeckungen

Obwohl man sie kaum wahrnimmt, spielen Schachtsysteme und Schachtabdeckungen eine entscheidende Rolle in der urbanen Infrastruktur und Abwasserwirtschaft. Sie sind sowohl in kommunalen Abwassernetzen als auch in der Infrastruktur für Industrie- und Gewerbegebiete, Flughäfen, Bahnhöfen und Autobahnen zu finden.

eine Schachtabdeckung auf einer Straße bei Nacht

Schachtsysteme: Funktion, Arten, Materialien

Jeder Schacht hat eine bestimmte Funktion – das kann die Inspektion, Wartung, Reinigung und Entleerung von Abwasserkanälen, Drainagesystemen oder Pumpenanlagen sein. Schächte dienen auch als Schnittstelle zwischen der Oberfläche und dem unterirdischen Netzwerk von Versorgungsleitungen für Strom, Gas, Wasser etc.

Arten von Schächten

Abwasserschächte, auch Revisionsschacht oder Kontrollschacht genannt, dienen als Sammelpunkte für Abwasserströme und ermöglichen eine einfache Überwachung und Kontrolle des Abwassersystems. Diese Kanalschächte müssen so konzipiert sein, dass sie einen leichten Zugang für Personal, z. B. für Kontroll-, Reinigungs- und Wartungsarbeiten ermöglichen. Darüber hinaus müssen sie den Normen der Abwasserentsorgung entsprechen.

Materialien von Schachtsystemen

Betonschacht aus Beton- und Stahlbetonfertigteilen

  • kreisförmige Schachtfertigteile

  • in unterschiedlichen Nennweiten erhältlich

  • druckfest

  • wasserdicht

  • widerstandsfähig gegen Schadstoffe aus dem Abwasser, z. B. Chemikalien

  • standsicher auch bei hohen Lasten

  • Einsatz für Abwasserleitungen und Kanäle

Schächte aus Polyethylen (PE)

  • gute Ablaufleistung

  • hohe Stabilität

  • beständig gegenüber Chemikalien

  • korrosionsbeständig

  • ausgezeichnete Verarbeitbarkeit

  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Schächte aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK)

  • gute Ablaufleistung

  • hohe Stabilität

  • beständig gegenüber Chemikalien

  • korrosionsbeständig

  • Einsatz im klassischen Abwassersystem sowie bei Leitungen mit besonderer mechanischer, thermischer und chemischer Belastung

Schächte aus Polypropylen (PP)

  • gute Ablaufleistung

  • hohe Steifigkeit

  • beständig gegenüber Chemikalien

  • korrosionsbeständig

  • ausgezeichnete Verarbeitbarkeit

  • Einsatz auch bei hohen Temperaturen möglich

Schächte aus Polyvinylchlorid (PVC)

  • gute Ablaufleistung

  • hohe Steifigkeit

  • beständig gegenüber Chemikalien

  • korrosionsbeständig

  • vielfältige Einsatzmöglichkeiten

  • gutes Preis-Leistungsverhältnis

Schachtabdeckungen: Funktion, Vorschriften, Materialien

ein eingebauter Gullideckel

Die Schachtabdeckung, auch bekannt als Gullideckel, Schachtdeckel oder Kanaldeckel, ist das sichtbare Element, das den Kanalschacht verschließt. Sie schützt nicht nur vor unbeabsichtigtem Eindringen von Personen oder Objekten, sondern trägt auch zur Sicherheit im öffentlichen Raum bei. Schachtabdeckungen sind in verschiedenen Formen und Materialien erhältlich, darunter eckige und runde Varianten.

Vorschriften für Schachtabdeckungen

Die meisten Schachtabdeckungen werden regelmäßig betreten und von zum Teil schweren Fahrzeugen befahren. Daher müssen sie je nach Einsatzbereich stabil genug ausgebildet sein. Um dies zu gewährleisten, werden in der DIN EN 124 unterschiedliche Belastungsklassen unterschieden.

Materialien von Schachtabdeckungen

Schachtabdeckungen bestehen traditionell aus Gusseisen werden in unterschiedlichen Formen angeboten:

  • Schachtabdeckung rund

  • Schachtabdeckung eckig

Um eine nahtlose Integration in Gehwege oder Straßen zu gewährleisten, ist ein oberflächenbündiger Einbau von höchster Priorität. Beide Formen müssen den Belastungen des täglichen Verkehrs, Witterungseinflüssen und Umwelteinflüssen standhalten.

Bei team baucenter erhalten Sie Schacht-Systeme und Schachtabdeckungen in verschiedenen Ausführungen und Abmessungen. Lassen Sie sich von unserem qualifizierten Fachpersonal beraten.

Blick von aussen auf den modernen Eingangsbereich

Sie finden unser Baucenter ganz in Ihrer Nähe